Suche

Wir starten die bereits dritte Staffel - yeah - mit der Frage, welches Wissen eigentlich wie wichtig ist und wie wir dieses lernen. Klingt vielleicht erst einmal etwas trocken. Wir meinen damit aber weniger die neurologischen oder entwicklungspsychologischen Aspekte dahinter, sondern viel mehr das System an sich. Wir sprechen über Machtstrukturen in der Bildungslandschaft und tauschen uns darüber aus, wer die Wissenshoheit hat und warum. Ausgehend von der von Corinne ausgeworfenen Frage, wer eigentlich entscheidet, was es zu lernen gilt, kommen wir ganz in Gedankengrün-Manier plötzlich auf das Thema Feminismus. Auf dem Weg dorthin streifen wir den 2. Weltkrieg, Diversität und Selbstverantwortung und schliessen die Folge mit einem sehr hoffnugnsvollen Blick in die Zukunft. Wobei das nicht ganz stimmt: Denn der eigentliche Schluss ist Jasmins Inspiration.

Wir wünschen dir viel Freude beim Hören dieser ersten Folge des Jahres 2022 und viel Zuversicht!

Besprochene Links*:

Buchtipp "Der Sänger" von Lukas Hartmann Buchtipp "Bin ich traumatisiert?" von Verena König Buchtipp "Wolfsfrau" von Clarissa Pinkola Estes Buchtipp "Ungezähmt" von Glennon Doyle NESC-Coaching-Ausbildung bei Britta Kimpel Filmtipp "Alphabet" von André Stern Podcastfolge "Kinder sind Riesen" mit André Stern (Alles Menschen-Podcast von Veit Lindau) Podcastfolge "Die Befreiung der Geschlechter | Sexualität & Patriarchat" mit André Stern (Alles Menschen-Podcast von Veit Lindau) Glückssschule anschauen Inspiration zum Schluss: Mach mit beim Veganuary!

*Gedankengrün übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte der verlinkten Seiten. Unbezahlte Werbung.

Slow living - also reduzierter und einfacher leben, allgemein weniger tun und mehr im Innen sein - ist das Thema dieser Folge. Wir sprechen darüber, was slow living konkret für uns in unserem Alltag bedeutet und weshalb wir dies wichtig finden und schätzen. Unausweichlich ist hierbei auch das Thema Stress und wir tauchen ein bitzli ein in die Arbeit mit dem Nervensystem, denn Corinne ist NESC-Coachin und kennt sich damit besonders aus. Einmal mehr sprechen wir über die Wichtigkeit, alle Gefühle zu fühlen. Wir sprechen darüber, wie unser Wert in der Gesellschaft durch Leistung definiert wird und über den Kapitalismus. Und ganz viel über Selbstfürsorge, denn Jasmin hat gerade ein Hörbuch dazu gehört.

Es war wunderschön, wieder einmal live zu podcasten und uns mit lieben Menschen im Anschluss auszutauschen. Wenn auch du deine Gedanken oder Fragen zur Folge mit uns teilen magst, dann melde dich gerne bei uns per Mail oder via social media.

Dies ist die letzte Folge im aktuellen Jahr. Wir wünschen dir eine wundervolle, möglichst gemütliche und friedliche Zeit und freuen uns, dich auch im neuen Jahr wieder mit unserem Podcast begleiten zu dürfen.

Alles Liebe, Corinne & Jasmin


Besprochene Links*:

Buchtipp "Radikale Selbstfürsorge. Jetzt!" von Svenja Gräfen Buchtipp "Ungezähmt" von Glennon Doyle

*Gedankengrün übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte der verlinkten Seiten. Unbezahlte Werbung.

Aktualisiert: 18. Dez. 2021

Zurück in unserem Pop-up-Studio in Luzern sprechen wir über verschiedene Facetten eines kinderfreien Lebens. Wie beeinflussen uns die Erwartungen der Gesellschaft? Was sind unsere eigenen Wünsche? Welche Vorbilder gibt es? Inwiefern lassen wir uns von Ängsten leiten bei der Entscheidung, Kinder zu haben oder eben nicht? Sind wir zu pessimistisch? Wie verändern sich Freundeskreise im Zusammenhang mit dem Thema? Und wie gestaltet sich das dann wohl im Alter? Diese und andere Fragen begleiten uns in dieser Folge. Wir sind noch immer im Prozess. Wie ist das für dich? Welche Facetten dieses Themas findest du spannend? Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir auf social media oder per E-Mail.


Besprochene Links*:

Unsere Inspiration zum Schluss ist das analoge Dating-Projekt chn.opf


*Gedankengrün übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte der verlinkten Seiten. Unbezahlte Werbung.